Paartherapie


DER PAARDIALOG - EINE MÖGLICHKEIT WIE KOMMUNIKATION GELINGEN KANN.

Wenn man sich nicht's mehr zu sagen hat, ist noch einiges möglich. Kooperative Wege, um aus dem Stillstand zu einer konstruktiven Kommunikation zu gelangen.
Aussagen wie "Ich versteh dich nicht mehr", oder wie "Hör' mir mal zu!", das kennt doch jeder von uns. Das Kontroverse, die Konflikte und Auseinandersetzungen kommen in jeder Beziehung vor. Das was für den jeweiligen Partner existentiell wichtig ist, wird vom Anderen nicht verstanden und es kann passieren, dass man in die Verteidigung und Abwertung geht. Die Beizehung stagniert. Aber in jeder "Krise steckt auch eine Chance" und gerade diese Situation kann jedes Paar auch zu einer Möglichkeit der Selbsterfahrung, hin zu einem tieferen Beziehungswachstum sein.


Für jede Paartherapie kann daher der Weg über die Kollusion zur Kooperation ein wichtiger sein, weil er zu einer:

  1. „Förderung der Selbsterkenntnis, insbesondere auf die Persönlichkeitsaspekte bezogen, zu einer
  2. Förderung des Verständnisses für den Partner, ihn so zu sehen und zu akzeptieren, wie er ist und nicht so, wie man ihn gerne hätte, und zu einer
  3. Förderung des Verständnisses zur Paardynamik: Die Partner dürfen begreifen, dass sie polarisierte Positionen desselben Themas eingenommen haben. ,Wir sitzen im gleichen Boot.´ So kann das Trennende zum Verbindenden werden.“
Image
"Die Rettung der Menschen liegt in der Liebe und kommt durch die Liebe."